Waren Sie schon in Iran? Dann ist Ihnen vielleicht dieses leckere vegetarische Gericht schon begegnet. Oder möchten Sie Iran erst noch kennen lernen? Dann erfahren Sie hier bereits, wie man Khorosht e bademjan ba polo (geschmorte Auberginen mit Reis) zubereitet.

Das Rezept verdanken wir Faramarz Bahadori. Er ist in Iran aufgewachsen und praktiziert in Gerolstein als Heilpraktiker und Physiotherapeut.

Rezept für 4 Personen: Auberginengericht mit Reis (Khorosht e bademjan ba polo)

So bereiten Sie den Reis (Polo) zu:

500g Basmati Reis in einem Topf mit Wasser waschen und 3x das Wasser abgießen (bis es klar wird). Anschließend 2 Liter Wasser mit 2 Teelöffel Salz zum Kochen bringen. Den gewaschenen Reis in das kochende Wasser geben und ca. 5-8 Minuten bei starker Hitze bei offenem Deckel kochen lassen (al dente). Danach den Reis auf ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Nun waschen Sie den Topf aus, trocknen ihn ab und erhitzen 2 EL Olivenöl mit 15g Butter. Geben Sie den Reis zusammen mit 4-6 EL Wasser in den Topf. Umhüllen Sie den Deckel mit einem Geschirrtuch und lassen Sie den Reis dann bei kleiner Hitze 45 min garen (nicht umrühren, nicht Deckel öffnen, nur so bildet sich eine leckere Kruste=Tahdik!).

So bereiten Sie die Auberginen mit den übrigen Zutaten zu:

Zutaten: Auberginen länglich vierteln, 4 mittelgroße Zwiebeln würfeln, 4 Zehen Knoblauch, ½ Teelöffel Kurkuma, Olivenöl, 4 mittelgroße Tomaten, Salz und Pfeffer, 2 Esslöffel Tomatenmark, 4 Stängel Lauchzwiebeln

Zubereitung: Backofen auf Heißluft 250° vorheizen. Die länglich geviertelten Auberginen mit Olivenöl bestreichen und im Backofen auf einem Blech auf mittlerer Schiene 20 Minuten grillen. Die gewürfelten Zwiebeln und die Knoblauchzehen (am Stück!) in der Pfanne in Olivenöl anbraten, mit Kurkuma bestäuben und noch 1 Minute unter gutem Rühren scharf braten, dann zur Seite stellen. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und in einer Pfanne mit Olivenöl braun anbraten. Anschließend Zwiebeln und die klein gewürfelten Tomaten dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomatenmark mit 2 EL heißem Wasser verrühren und über die Tomaten-Auberginen-Masse verteilen. Das Ganze ½ Stunde bei niedriger Hitze schmoren lassen. Zum Schluss die Lauchzwiebeln klein schneiden und kurz vor dem Servieren auf die Masse streuen.

Nush e jan! Guten Appetit!

Autor: Lorenz Topperwien