Am Donnerstag, dem 27. Oktober 2016, spielt um 20 Uhr das Jazz- und Weltmusikorchester „Maryam Akhondy’s Paaz“ im Alten Pfandhaus in Köln.

Maryam Akhondy ist, wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer künstlerischen Impulse, „die wohl wichtigste iranische Musikerin in Deutschland“ – meinte vor einigen Jahren der Autor einer WDR-Radiosendung. Die Sängerin, die von zwei der bedeutendsten Meister persischer Gesangskunst ausgebildet wurde, musste bald nach der Islamischen Revolution den Iran verlassen, weil dort Frauen nicht mehr öffentlich singen durften und bis heute nicht dürfen.

Im Kölner Exil gründete Maryam Akhondy „Barbad“, ein Ensemble für klassische persische Kunstmusik, und den iranischen Chor „Banu“, der sich den traditionellen Frauengesängen des Vielvölkerstaates Iran verschrieben hat. Die Künstlerin schaute aber schon früh über den Tellerrand der eigenen Musikkultur hinaus und wurde in den 1990er-Jahren zur Frontfrau und Stimme der kultigen Schäl Sick Brass Band, der damals international bekanntesten deutschen Weltmusik-Combo. In späteren Projekten arbeitete sie auch mit dem amerikanischen Vokalartisten Bobby McFerrin und dem deutschen Pianisten Mike Herting zusammen.

Hier also unser aktueller Konzert-Tipp: Im Kölner Alten Pfandhaus ist Maryam Akhondy mit ihrer vor zwei Jahren gegründeten Band „Paaz“zu hören – mit neu bearbeiteten Chansons aus den frühen Jahren des iranischen Rundfunks und tollen, von Jazz und Klassik beeinflussten Instrumentalstücken ihrer jungen Musiker aus Iran, Deutschland, Israel und Weißrussland. Karten unbedingt im Vorverkauf besorgen – das letztjährige WDR-Konzert war restlos ausverkauft!

Parallel erscheint die neue CD von Paaz. Wer einmal reinhören möchte, kann das ebenfalls am Donnerstag Abend machen, denn dann wird die CD im Hörfunk der Sendung „Jazz & World“ nach 22 Uhr im WDR3-Radio vorgestellt. Ich durfte bereits reinhören und kann die CD nur empfehlen!

http://www.altes-pfandhaus.de/programm/veranstaltungen/maryam-akhondys-paaz.html

http://www.laika-records.com/RECORDS/Akhondy.html

https://www.youtube.com/watch?v=pLG05PO6_BY

Autor: Julietta Baums