Meeresschildkröten

Omans weitgehend naturbelassenen Küsten sind seit jeher ein bevorzugtes Eiablagerevier für Meeresschildkröten. Fünf der sieben weltweit vorkommenden Arten – von denen sechs vom Aussterben bedroht sind – legen an den Stränden des Sultanats ihre Eier ab. Insbesondere die bis zu 1,5 Meter lange und 200 Kilogramm schwere Grüne Meeresschildkröte kommt scharenweise zur Fortpflanzung hierher. Am besten beobachten lassen sich die nicht immer grünen, sondern oft auch schwarzbraun bis gelblichgrün gefärbten Tiere in der südlich von Sur gelegenen Bucht von Ras al-Jinz, in der jährlich etwa 30000 Schildkröten in den frühen Morgen- und späten Abendstunden ihre Eier ablegen. Und nur hier ist es, auf einem ausgewiesenen Platz, offiziell erlaubt, die Muttertiere bei ihrer Eiablage zu beobachten. Dieses beeindruckende Naturschauspiel kann ganzjährig beobachtet werden, die meisten Tiere nisten jedoch von Juni bis September.

Um die Schildkröten bei ihrer Eiablage nicht zu stören, sollten Sie einige Regeln beachten:

  • Fassen Sie weder die Muttertiere noch die Jungen an.
  • Fassen Sie die Eier der Schildkröten nicht an und legen Sie nichts in ihre Nester – Sie könnten die Eier beschädigen oder ihnen Bakterien zufügen.
  • Unterlassen Sie Fotoaufnahmen mit Blitzlicht.
  • Stellen Sie sich nicht vor die Tiere, sondern beobachten Sie diese immer von hinten.
  • Zerstören Sie nicht die von den Schildkröten hinterlassenen Spuren – Forscher nutzen diese, um die jeweilige Art zu identifizieren.
  • Vermeiden Sie laute Geräusche und laufen Sie während der Eiablage nicht um die Tiere herum.
  • Bilden Sie keinen Kreis um die Tiere, das kann diese in einen Stresszustand versetzen. Lassen Sie jederzeit den Weg zum Meer frei, sodass sich die Schildkröte nach der Ablage dorthin zurückziehen kann.
  • Versuchen Sie nicht, einer Schildkröte auf ihrem Weg zurück ins Meer zu helfen. Sollten Sie beobachten, dass ein Tier Probleme hat, melden Sie dies Ihrem Ranger.

Neben einem kurzen Besuch mit einer etwa anderthalbstündigen geführten Beobachtung, die jeweils um 5 und um 21 Uhr stattfindet, haben Sie dank ortsansässiger Restaurants und Hotels die Möglichkeit, länger in Ras al-Jinz zu verweilen.

Nachhaltige Schildkrötenbeobachtungen sind auch Bestandteil einiger nomad-Reisen. Hier ein Überblick:

Oman – Gruppenreise: Musandam & der Norden Omans – Wanderreise

Oman – Individuelle Rundreise für Familien

Oman – Individuell unterwegs mit Jeep und Dachzelt

Oman – Umfassende Individualreise für Entdecker

Oman – Die individuelle Entdeckertour mit Dachzelt

Oman – Individuell entdecken mit Musandam (Khasab)

Autor: Eva Kuhl