Es gibt nicht viele, die Oman so intensiv bereist haben wie Ibrahim al-Balushi: keine Wüstenstrecke, die er nicht befahren hätte; kein Tal, das ihm verborgen geblieben wäre; kein Eselsteig, den er nicht schon auskundschaftet hätte. Mit seinem Wissen könnte er Bücher füllen. Stattdessen zieht er es vor, den Menschen seine Heimat persönlich vorzustellen.

Ibrahim ist nicht nur ein exzellenter Reiseleiter, er facht mit seiner engagierten Art auch die Begeisterung der Besucher an.

Die, die schon mit ihm unterwegs waren, können das sicher bestätigen. Für alle anderen gilt: Probieren Sie es aus!

Ibrahim al-Balushi leitet diesen Winter mehrere Oman Reisen in seiner Heimat. Als gebürtiger Omani arbeitet er bereits seit 20 Jahren für uns und teilt sein Wissen über das Sultanat auf seinen deutschsprachig geführten Erlebnisreisen. Er hat alle unsere Oman-Expeditionen gemeinsam mit mir konzipiert. Jetzt im Herbst besteht wieder die Chance, mit Ibrahim das südarabische Sultanat sehr intensiv kennen zu lernen, angefangen von Canyonings über Kamel- und Eseltrekkings bis zu Zeltnächten in freier Natur. Bunte Gärten und sprudelnde Quellen inmitten karger Berge: Er kennt all die versteckten Plätze seiner Heimat.

Geboren und aufgewachsen ist Ibrahim in der historischen Hafenstadt Sur, einst der bedeutendste Ostafrika-Handelspunkt. Ihrem Ruf als Metropole des Schiffsbaus wird die Stadt bis heute gerecht: Nirgendwo sonst im Oman findet man so viele Dhaus, traditionelle arabische Schiffe. Kein Wunder, dass ein Großteil unserer Reisen auch in den Heimatort von Ibrahim führt. Seinen Gästen gewährt er hier einen tiefen Einblick in den Familienalltag.

Auch in der Gebirgsregion Hadjar al-Sharqi kennt er sich bestens aus: Das Trekking mit Last-Eseln auf den alten Handelspfaden hat Ibrahim als touristische Attraktion überhaupt erst entdeckt. Zusammen mit ihm bekannten Bergführern, den Zawawi, übersetzt „diejenigen, die das Feuer nutzen“, führt er unsere Reisegruppen sicher über die Berge. Im kamelbraunen Fels finden sich natürliche Höhlen, die manchem Zawawi noch als Wohnung dienen. Hier genießen unsere Mitreisenden dank Ibrahim Kontakten die unverfälschte Gastfreundschaft der Bergnomaden.

IMG_2873

Eine weitere der von Ibrahim entworfenen Oman Reisen führt mitten hinein in die größte Sandwüste der Welt. Ibrahim al-Balushi gehört zu nur wenigen Reiseleitern im Oman, die diese anspruchsvolle Strecke aufgrund ihrer Erfahrung meistern können. Sandstürme verändern die Rub al-Khali ständig, deswegen ändert sich auch unsere Expeditionsroute von Mal zu Mal und führt zu immer neuen Horizonten.

 

Oman Reisen im Herbst, die Ibrahim al-Balushi leitet und auf denen noch Plätze frei sind:

Oman Wüstenreise – Rub al-Khali Expedition bis Salalah
25.11.16 – 11.12.16, 17 Tage
Geländewagen-Expedition in die Rub al-Khali, die größte Sandwüste der Welt, mit Reiseende in Salalah

Geländewagen Oman

Oman Trekkingreise intensiv – Wahiba & Sharqiyah
14.10.16 – 28.10.16 / 23.12.16 – 06.01.17, 15 Tage
Intensive Trekking Reise mit Kamelen in der Wahiba Wüste und Eseln in den Bergen der Sharqiyah. Zeltübernachtungen unter dem Sternenhimmel

Kamel in der Wüste

Oman Wanderreise umfassend – Wahiba & Berge
11.11.16 – 25.11.16, 15 Tage
Aktiv Reise mit Zeltnächten und etlichen Tagestrekkings am Jebel Shams, Jebel Akhdar und in die Wahiba Wüste

nomad_013

Musandam & der Norden Omans – Wanderreise
30.09.16 – 16.10.16, 17 Tage
Abwechslungsreiche Aktiv Reise mit Canyoning und Bergwanderungen; Reisebeginn in Dubai

Fjorde in Musandam

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne: 06591/94998-0, info@nomad-reisen.de

Autor: Julietta Baums