Reiseleiter Ibrahim bei der Teezubereitung

Chai bezeichnet in großen Teilen des Orients Tee in vielen verschiedenen Variationen. Was wir hier als Chai kennen, wird zum Beispiel in Indien Masala Chai genannt, eine einfache Übersetzung für Gewürztee. Dieser wird traditionell mit Milch und, wie der Name schon sagt, Gewürzen hergestellt.  Als Basis dient schwarzer Assam-Tee. Die ideale Chai Zubereitung finden Sie hier.

Auch während vieler unserer Reisen wird Chai serviert und dieser wird ganz frisch hergestellt – ganz ohne Teebeutel.

Es gibt kein festes Rezept oder eine bestimmte Zubereitungsmethode für einen Chai. Wir verraten jetzt unsere Chai-Variante, die viele von Ihnen entweder während einer der nomad-Reisen oder aber während eines Messe-Besuchs an unserem Stand probiert haben.

Die Zutaten bekommt man nicht unbedingt in jedem Supermarkt, aber arabische oder persische Geschäfte sollten über alle Zutaten verfügen.

Die Zutaten für 2 Liter:

  • ca. 10  Kardamonsamen
  • 6 Safranfäden
  • 2-3 Zimtstangen
  • 3 EL loser Schwarztee
  • 1/4 Liter Kondensmilch oder normale Kuhmilch
  • Zucker nach Bedarf

 Unsere Zubereitungsmethode:

Die Gewürze in ca. 700ml Wasser streuen und das ganze zum Kochen bringen. Die Kardamonsamen sollten aufgebrochen sein, damit sie schön aufgehen können. Wenn das Wasser kocht, den Topf vom Herd nehmen und den Schwarztee hinzufügen und ein paar Minuten ziehen lassen. Anschließend noch die Milch hinzugeben und das ganze nochmal kurz aufwärmen. Nach dem Absieben gibt man noch ein paar Löffel Zucker hinzu. Fertig ist der Chai!

Autor: Jennifer Daxböck