Zusätzliche Hilfe dringend benötigt!

Aufgrund der geringen Berichterstattung über dieses Ereignis in den westlichen Medien haben wahrscheinlich nur die wenigsten von Ihnen mitbekommen, dass das Pamirgebirge am vergangenen Montag, den 07.12.2015 von einem schweren Erdbeben der Magnitude 7.2 auf der Richter-Skala erschüttert wurde. Da das Epizentrum ganz in der Nähe des Sarez-Sees lag, ist das Bartangtal am stärksten von den Zerstörungen betroffen.

Da einige unserer Reisen nach Tadschikistan durch diese Region führen und wir ein ganz enges Verhältnis zu unseren Gastgebern vor Ort haben, sorgen wir uns sehr. Zu helfen ist daher für uns selbstverständlich.

Zwar gab es „nur“ zwei Tote und einige mittelschwer Verletzte, jedoch ist in vielen Dörfern momentan praktisch kein Haus mehr bewohnbar. Dies ist insbesondere deswegen fatal, da jetzt im Winter nachts mit Temperaturen von -30 Grad und mehr zu rechnen ist. Da auch die Zugangsstraßen ins Bartang-Tal massiv durch Erdrutsche zerstört sind und die Wetterbedingungen zurzeit keine Helikopterflüge zulassen, kann humanitäre Hilfe momentan nur schwer an die betroffenen Orte gelangen.

Batang1-F

Es wäre eine große Hilfe für die Menschen im Bartang-Tal, wenn sie die Empfänger IHRER diesjährigen Weihnachtsspende sein könnten.

Bartang-has-a-Future und Pamir-Hilfe e.V. werden, in Kooperation, dank ihrer direkten Kontakte ins Tal, die Hilfe zielsicher und ohne Verluste durch Bürokratie dorthin weiterleiten, wo sie am Dringendsten benötigt wird.

          • Spenden Sie an:
          • Pamir-Hilfe e.V.
          • IBAN: DE23 7105 0000 0020 2492 64
          • BIC: BYLADEM1BGL (Sparkasse Berchtesgadener Land)

Außerdem ist eine Spende über paypal möglich, um die Transferkosten zu umgehen. Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem unten genannten Betreff an die Adresse des Trägerverein „Pamir-Hilfe e.V.“: pbondes@pamir-hilfe.de

BETREFF: „Oberes Bartangtal“. Bei Wunsch nach Spendenquittung im Betreff-Feld bitte auch den vollen Namen und Ihre Adresse angeben!

Toll wäre es, wenn Sie einen Link zu dieser Seite weiterleiten und auch Ihre Familie, Bekannten und Kollegen zum Spenden animieren könnten.

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre Anteilnahme! Auch die kleinste Spende wird helfen!

Autor: Julietta Baums