Verschiedene Nachrichtenagenturen berichten über einen Terroranschlag in Tehran, genauer im Parlamentsgebäude und am Grab von Ayatollah Khomeini. Derzeit befinden sich zwar nomad-Gäste in Iran, jedoch nicht in Tehran. Unsere Gäste sind wohlauf. Wir beobachten die Situation und werden selbstverständlich alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit unserer Gäste zu gewährleisten.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu dem Zwischenfall: Terroranschlag in Tehran | Bericht von cnnGunfire inside Iran’s parliament and at Khomeini mausoleum

Aktualisierung um 13:45h:

Das Auswärtige Amt hat in der Zwischenzeit seine Sicherheitshinweise aktualisiert. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes heißt es nun: „Am 7. Juni 2017 ist es in Teheran zu Anschlägen auf das Parlamentsgebäude und auf das Mausoleum von Ayatollah Khomeini gekommen, die Todesopfer und Verletzte forderten.
Reisenden wird empfohlen, besonders vorsichtig zu sein und den Anweisungen von Sicherheitskräften Folge zu leisten.“

Die nächsten von uns geplanten Reisen nach Iran starten planmäßig im Juli.
Selbstverständlich befolgen wir die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.
Ein Besuch des Mausoleums von Ayatollah Khomeini ist bei keiner unserer Reisen geplant. Das Programm in Tehran werden wir nach Rücksprache mit der lokalen Agentur und Maßgabe der Sicherheitsbehörden ggf. anpassen.

Darüber hinaus verfolgen die weitere Entwicklung der Nachrichtenlage und informieren alle unsere Gäste bei Bedarf umgehend.
Wir gehen derzeit davon aus, dass wir die aktuell laufenden und in Kürze beginnenden Iranreisen wie geplant durchführen können.

Autor: Julietta Baums