Verlängern Sie den Sommer, erholen Sie sich vom Alltag und sammeln Sie unvergleichliche Reiseerlebnisse.

Erkunden Sie Zentralasien auf unseren Trekkings und Geländewagenexpeditionen.

1. Tadschikistan: Zum Musik-Festival „Bam-i Dunya“

Diese 17 tägige Geländewagen-Tour führt Sie von Dushanbe über den Pamir Highway bis in den Süden von Kirgistan. Das Festival „Bam-i Dunya“ („Roof of the World“) in Khorog findet seit etwa fünf Jahren statt. Traditionelle Musik- und Tanzgruppen kommen hier zusammen, um gemeinsam mit den Bewohnern von Khorog und der umliegenden Dörfer ein unbeschwertes Fest zu feiern. Highlights der Reise: das Musik-Festival „Bam-i Dunya in Khorog“,  Begegnungen mit Nomaden und Wanderungen an Gebirgsseen.

Tadschikistan: Reise zum Musik-Festival „Bam-i Dunya“

2. Pakistan: Auf dem Karakorum Highway

Eine 25 tägige, abwechslungsreiche Reise von Kirgistan, über den äußersten Westen Chinas, nach Pakistan. Den hauptsächlichen Teil der Reise folgen wir dem Karakorum-Highway, der höchst gelegenen und mit unzähligen Mythen behafteten Fernstraße zwischen Kashgar und Islamabad. Vor allem im ersten Teil der Reise treffen wir immer wieder Nomaden, die mit ihren Herden durch die unterschiedlichen Weidegründe ziehen. Die Moderne hat noch nicht überall Einzug gehalten, uralte Traditionen und Bräuche faszinieren uns genauso wie das seenreiche Hochland Kirgisiens und die schroffe Bergwelt des Karakorum, des extremsten Gebirges der Welt.

Pakistan: Auf dem Karakorum Highway

3. Iran Trekking-Reise – Ins Zagros Gebirge mit den Bakhtiari-Nomaden

Der Schwerpunkt auf dieser 15 tägigen Trekking-Reise liegt auf einem viertägigen Trekking zu den Sommerweiden der Bakhtiari-Nomaden im Zagros-Gebirge. Einen reizvollen Kontrast dazu bildet der ausführliche Besuch der Kulturmetropolen Teheran, Shiraz und Isfahan. Auf einer Wanderung zum Gipfel des Tang-e Zendan genießen wir einen fantastischen Fernblick und im  Hochland des Sabz Kuh treffen wir auf Nomadenlager und erleben das Hirtenleben der dortigen Bakhtiari-Nomaden.

Iran Trekking-Reise – Ins Zagros Gebirge mit den Bakhtiari-Nomaden

4. Kirgistan & Tadschikistan: Erlebnisreise im Tien Shan und Pamir-Gebirge 

Diese 23 tägige, umfassende Geländewagen-Tour beginnt auf den Sommerweiden des Son Kul im kirgisischen Hochland, beschreibt einen Bogen durch das gesamte Pamir Gebirge und folgt zum Schluss der Seidenstraße durch das Panj-Tal. Die Reise entlang dem Pamir Highway verspricht bizarre Gebirgslandschaften, herzliche Gastfreundschaft und erfrischende Tageswanderungen an besonders schönen Stellen.

Kirgistan & Tadschikistan: Erlebnisreise im Tien Shan und Pamir-Gebirge

5. Tadschikistan: Expeditions-Reise im Pamir mit Trekkings

Diese preisgekrönte, 23 tägige Expedition führt auf eine der entlegensten, rauesten und unbekanntesten Hochebenen der Erde. Zu den Höhepunkten zählen ein zweieinhalbtägiges Kameltrekking mit Nomaden und ein Trekking mit Yaks im Gebiet des spektakulär gelegenen Zor-Kul-Sees. Die Durchquerung des wilden Bartang-Tals und Reste der alten Seidenstraße an den Ufern des Pjanj runden die Reise ab.

Tadschikistan: Expeditions-Reise im Pamir

6. Tadschikistan: Expedition Alai! Alai! – prämiert mit der Goldenen Palme 2015

Auf einer 23 tägigen Reise folgen Sie den Spuren der ersten wissenschaftlichen Expedition der Neuzeit im Pamir. Der östliche Pamir ist umgeben von gewaltigen Gebirgszügen, die sich wie ein Schutzwall um eine der entlegensten, rausten und unbekanntesten Hochebenen der Erde schließen. Zu den Höhepunkten zählen ein dreitägiges Trekking zum Ufer des Sarez-Sees, die Fahrt durch das wilde Bartang-Tal und die Erkundung des Panj-Tales – einst einem wichtigen Zweig der Seidenstraße.

Tadschikistan: Expeditions-Reise Alai! Alai!

7. Seidenstraße umfassend: Tien Shan Gebirge und Kyzylkum Wüste

Diese 26 tägige Kultur- und Natur Rundreise beginnt auf den Hochweiden des Tien Shan und endet in den Niederungen der Kyzylkum-Wüste. Die Route folgt der Seidenstraße nach Osh, ins Ferghanatal, nach Samarkand, Buchara und Chiwa. Lassen Sie Natur bei Wanderungen im kirgisischen Hochland am Son Kul, in den Wäldern von Arslanbob und den usbekischen Nurata-Bergen auf sich wirken. Händler und Herrscher, Hirten und Handwerker stehen im Zentrum dieser Entdeckungsreise durch Kirgistan und Usbekistan.

Seidenstraße umfassend: Tien Shan Gebirge und Kyzylkum Wüste

Autor: Ellen Vespermann