Für den einen Buchstabensalat,für den anderen ein köstliches persisches Gericht!

Dieses typisch persische Gericht lebt von der Kombination frischer Kräuter mit der leichten Säure getrockneter Zitronen und der etwas mehligen Konsistenz der Bohnen. Wie die meisten Xoreshts wird das Fleisch stundenlang sanft gegart, so dass es im Munde zergeht. Für die Zubereitung muss man entsprechend viel Zeit einplanen – aber es lohnt sich!

Zutaten für 4 Personen

    1. 80 gr rote Kidney-Bohnen

 

    1. Je 175 gr Schnittlauch und glatte Petersilie

 

    1. 70 gr Spinat

 

    1. 500gr Lammfleisch (Schulter und Knochen)

 

    1. 2 Limu omani (getrocknete Limetten)

 

    1. 1 große Zwiebel

 

    1. 1 TL Kurkuma

 

    1. ¼ TL Safran, gemahlen

 

    1. 1 ½ EL getrockneter Bockshornklee

 

    1. 1-2 EL Saft von unreifen Weintrauben (in kleinen Flaschen in persischen Geschäften erhältlich),

 

    1. ersatzweise 2-3 EL frisch gepresster Zitronensaft

 

    1. 1 TL Butter

 

    1. Salz, Pfeffer

Als Beilage:  Reis (Chelou) für 4 Personen

4 Tassen (600g) Basmati-Reis
Etwa 3 EL Butterflocken
Salz
Öl oder Butterschmalz

Am Tag vor dem eigentlichen Mahl werden bereits die Bohnen gewaschen und über Nacht eingeweicht. Am nächsten Morgen werden diese in ein Sieb abgegossen und mit Wasser kurz gespült.

Nun rate ich Ihnen, folgende Vorbereitungen zu treffen:

Kräuter und Spinat waschen und trockenschütteln. Anschließend alles fein hacken (Stiele der Petersilie vorher entfernen)
Das Fleisch grob vom Knochen lösen und in circa 2x2cm Stücke schneiden
Die Limetten mit einer Gabel mehrmals einstechen
Zwiebel fein hacken
Essen
Anschließend wird der Reis für Chelou mehrmals in einer Schüssel gewaschen und mit einem EL Salz in kaltem Wasser 25 Minuten eingeweicht. Nun erhitzen Sie etwas Öl in einer großen Pfanne und braten anschließend die frischen gehackten Kräuter und den Spinat auf kleiner bis mittlerer Hitze ohne Zugabe von Flüssigkeit etwa 20 Minuten an. Aufgepasst: Die Kräuter dürfen nicht schwarz werden!

In einem großen Topf erhitzen Sie erneut etwas Öl und geben die bereits feingehackten Zwiebeln hinzu und braten diese goldbraun an. Kurkuma wird über die Zwiebel gestreut und dies wird einmal gewendet. Nun geben Sie die Fleischstücke hinzu und braten diese 8-10 Minuten an bis das Fleisch rundherum etwas Farbe bekommen hat. Den Knochen geben Sie ebenfalls zusammen mit Pfeffer, Safran und dem getrockneten Bockshornklee in den Topf und rühren alles um.

Zu guter Letzt werden auch die Bohnen und die Limetten in den Topf gegeben und mit ½ Liter heißem Wasser angegossen. Das ganze umrühren und zugedeckt köcheln lassen.
Essen1

Nun zum Reis:
Nach etwa 1 Stunde gießen Sie den eingeweichten Reis in einem Sieb ab, bringen in einem großen beschichteten Topf 2-3 Liter Wasser zum Kochen, geben 1 EL Salz und anschließend den Reis hinzu und lassen diesen 4-7 Minuten offen kochen. Anschließend den Reis wieder in ein Sieb abgießen. Den leeren Topf erneut mit bodenbedeckter Menge Öl und ½ Tasse Wasser erhitzen.

Sobald die Wasser-Öl-Mischung kocht, wird der Reis aus dem Sieb mit einem Schaumlöffel gleichmäßig auf dem Topfboden verteilt und anschließend hügelförmig aufgetürmt. Nun streuen Sie die Butterflocken oben drauf und bohren mit dem Stiel eines Kochlöffelns 5-8 Löcher in den Reis bis zum Topfboden. Nach wenigen Minuten beginnt der Reis zu dampfen.

Zurück zum Fleisch:
Sobald der Reis dämpft (siehe oben) geben Sie die angebratenen Kräuter, den Saft der unreifen Trauben (oder den Zitronensaft) sowie die Butter zum Fleisch in den Topf. Kräftig salzen!

Die Sauce nun einmal gut umrühren und mindestens 1 Stunde geschlossen sanft weiterköcheln lassen. Falls das Wasser im Topf zu wenig wird, einfach kaltes nachgießen –  dadurch dringen die Aromen besser ein.

Erneut zum Reis:
Schlagen Sie nun den Deckel in ein sauberes Küchentuch ein und setzen ihn wieder fest auf den Topf. Die Hitze reduzieren Sie erst nach etwa 5 Minuten, wenn der Deckel bereits richtig heiß geworden ist.
Nach circa 60-70 Minuten ist der Reis fertig.

Wir wünschen GUTEN APPETIT !!!!!

Autor: Gianna Platten