Wer nomad kennt, der weiß, dass wir sehr begeistert von den Sympathie Magazinen des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung sind. Die kleinen Heftchen bieten einen wunderbaren Einblick über Land, Leute und Gepflogenheiten. Nun gab es eine neue Herausgabe, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten: Das Sympathie Magazin „Menschenrechte verstehen“.

„Das neue Themenmagazin »Menschenrechte verstehen« schärft den Blick dafür, dass die universell geltenden, unteilbaren Menschenrechte weiter Schutz und Stärkung bedürfen, auch durch menschen rechtliches Wissen als Teil interkultureller Begegnung.

Im Rahmen seiner entwicklungsbezogenen Informations- und Bildungsarbeit erstellt der Studienkreis Ländermagazine über Reisedestinationen sowie Themenhefte zu gesellschaftspolitisch relevanten Fragen, über Weltreligionen und Kulturen. Mit »Menschenrechte verstehen« leistet der Studienkreis zudem einen Beitrag zu den Diskussionen über die Bedeutung der Menschenrechte im Kontext von touristischen Angeboten und Aktivitäten. Für das neue Sympathie Magazin zeichnet ein Redaktionsteam des Nürnberger Menschenrechtszentrums verantwortlich. Im Mittelpunkt des Magazins stehen die Träger der Menschenrechte selbst: Inhalt, Bedeutung, Reichweite und Grenzen der bürgerlichen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen sowie kulturellen Rechte eines jeden Menschen werden dargestellt, kommentiert und innerhalb unterschiedlicher Gesellschaftssysteme verortet. Die Autorinnen und Autoren des Sympathie Magazins schlagen einen Bogen von den historischen Vorläufern der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahre 1948 über zahlreiche ergänzende bzw. erweiternde internationale Vereinbarungen zum Schutz der Menschenrechte bis zur aktuellen Situation dieser Menschenrechte, die angesichts andauernder kriegerischer Konflikte, wirtschaftlicher Ungleichheiten und individueller Benachteiligungen zunehmend unter Druck geraten sind.“

Autor: Gianna Platten