Flüge nach Zentralasien mit Uzbekistan Airways

Bei der Planung einer Reise nach Zentralasien ist die Buchung von Flügen unabdingbar, wenn man nicht mit dem Zug anreisen möchte (obwohl wir auch das sehr gerne für Sie organisieren!). Wenn man fliegen möchte, stellen sich sofort etliche Fragen: Welche Airline fliegt welche Flughäfen an? Wie oft? Welche Airline ist preiswert? Wo gibt es den besten Komfort? Wer bietet gut passende Inlandsflüge an? Wir haben für Sie Vor- und Nachteile der Airlines, die Flüge nach Zentralasien anbieten, zusammengefasst.

Die Länder an der Seidenstraße öffnen sich zunehmend dem Tourismus. Visa-Regelungen werden vereinfacht und jüngst sind die Länder an der Seidenstraße vom renommierten Lonely-Planet-Verlag auch auf den ersten Platz in der Kategorie „Reise-Region“ gewählt worden. Das merkt man nicht zuletzt auch an der Zunahme von komfortablen Flugverbindungen nach Zentralasien.  Wir erläutern, mit welchen Airlines Sie Zentralasien erreichen.

Flüge nach Zentralasien: Welche Airline fliegt nach Usbekistan?

Die usbekische Airline Uzbekistan Airways bietet die Strecke Frankfurt – Tashkent dreimal wöchentlich als Direktflug an. Immer montags, donnerstags und im Sommerflugplan auch samstags gelangen Sie nonstop von Deutschland in die usbekische Hauptstadt, die für sowohl für Natur- als auch für Kulturreisen einen optimalen Ausgangspunkt darstellt. Die Airline bietet außerdem die kostenfreie Mitnahme eines Gepäckstückes von bis zu 20kg an. In Kooperation mit der russischen Airline S7 sind auch Abflüge ab Berlin via Moskau möglich.

Im Vergleich zu Uzbekistan Airways bietet Turkish Airlines zwar etwas mehr Komfort und tägliche Verbindungen, jedoch sind diese immer mit einem Zwischenstopp in Istanbul verbunden. Die renommierte Fluggesellschaft fliegt jeden Tag von Istanbul nach Tashkent und zusätzlich dienstags, freitags und sonntags nach Samarkand. Flüge von Frankfurt nach Istanbul finden sogar mehrmals täglich statt, sodass Sie Ihre Umsteigezeit in Istanbul ganz individuell bestimmen können. Wir raten hier unbedingt dazu, eine mindestens zwei-, besser sogar dreistündige Umsteigezeit einzuplanen! Ein Vorteil der Flüge mit Turkish Airlines ist, dass auch zahlreiche andere Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an Istanbul angebunden sind. Das Gepäck darf bei einem Flug mit Turkish Airlines übrigens bis zu 30kg wiegen.

Flugzeug in Tadschikistan

Flugzeug in Tadschikistan

Die wohl günstigste Variante für Flüge nach Usbekistan ist die russische Airline Aeroflot. Zweimal am Tag fliegt die Airline von Moskau nach Tashkent. Flüge von Frankfurt, Wien und Zürich nach Moskau finden ebenfalls mehrmals täglich statt. Neben Tashkent fliegt Aeroflot auch noch weitere Ziele in Usbekistan wie Samarkand an. Neu ist die Direktverbindung von Moskau in die alte Karawanenstadt der Seidenstraße Buchara immer mittwochs und donnerstags. Diese zahlreichen Flugverbindungen ermöglichen Ihnen ein zusätzliches Maß an Flexibilität bei Ihrer Reiseplanung in Zentralasien. Im Vergleich zu anderen Airlines sind die Flüge von Aeroflot relativ günstig, jedoch ist in den Preisen erstmal kein Freigepäck enthalten. Auf jeden Fall sollte man möglichst schon bei der Flugbuchung Freigepäck erwerben, denn das ist immer noch günstiger als wenn man erst am Flughafen für das Gepäck zahlt.

Flüge nach Zentralasien: Welche Airline fliegt nach Kirgistan?

In die kirgisische Hauptstadt Bishkek gibt es von Deutschland aus leider keine Direktverbindungen. Empfehlenswert sind aber auch hier wieder Flüge mit Turkish Airlines über Istanbul, denn die Verbindung Istanbul – Bishkek wird täglich bedient. Wer eine etwas längere Anreise über Nur Sultan, die Hauptstadt Kasachstans, im Kauf nimmt, dem empfehlen wir die Flugverbindungen mit der kasachischen Airline Air Astana, die tägliche Flüge nach Bishkek über Nur Sultan anbietet. Im Vergleich zur Turkish Airlines dürfen Sie hier allerdings etwas weniger Freigepäck mitnehmen: Erlaubt ist ein Gepäckstück mit maximal 23 kg Gewicht.

Daneben fliegt auch der Low-Cost-Carrier Pegasus via Istanbul nach Bishkek. Hier muss man bei einer Buchung (auf der Website von pegasus) darauf achten, dass man Freigepäck hinzubucht. Dieses sowie auch die Mahlzeiten sind in der günstigsten Variante nämlich nicht um Flugpreis inkludiert,

Besonders interessant für Reisen nach Kirgistan sind darüber hinaus die neu angebotenen Flüge ab Moskau von und nach Osh im Südwesten von Kirgistan mit Aeroflot. Diese neue Option ermöglicht Gabelflüge in Kirgistan und lässt Ihnen mehr Zeit für intensive Reiseerlebnisse, beispielsweise in der kirgisischen Natur. Da die Aeroflot neben Frankfurt auch Berlin, Zürich und Wien als Abflughäfen in Westeuropa anbietet, ist diese Variante auch für Reisende aus Österreich und der Schweiz sehr interessant.

Flüge nach Zentralasien: Welche Airline fliegt nach Tadschikistan?

Von Frankfurt aus fliegt die tadschikische Airline Somon Air jeden Samstag nonstop nach Dushanbe. Das Gewicht des Freigepäcks in der Economy Class darf bei dieser Airline 20 kg nicht überschreiten. Immer mittwochs, freitags und sonntags bietet Turkish Airlines zudem eine Verbindung von Istanbul aus an. Von Frankfurt und anderen Flughäfen in Europa aus erreichen Sie Dushanbe daher am einfachsten mit der Turkish Airlines via Istanbul. Für Kombinationsreisen im zentralasiatischen Gebirge, empfehlen wir Ihnen allerdings die Anreise nach Kirgistan, da der internationale Flughafen von Bishkek deutlich öfter aus Deutschland angeflogen wird.

Eine interessante Variante ist zudem der Flug, den flydubai von Dubai aus nach Dushanbe anbietet. Als kleine Schwester und Low-Cost-Carrier von Emirates sind die Flüge relativ preiswert, aber doch auch vom Fluggerät her sicher. Wie bei der Pegasus Airlines ist kein Freigepäck enthalten, aber ein Stop-Over in Dubai lässt sich in Kombination mit Flügen beispielsweise der Emirates gut organisieren.

Blick aus dem Flugzeug auf as Panj-Tal

Blick aus einer Propellermaschine auf das Panj-Tal in Tadschikistan

Flüge nach Zentralasien: Welche Airline fliegt nach Turkmenistan?

Ebenfalls jeden Samstag und ebenfalls von Frankfurt aus können Sie mit Turkmenistan Airlines auf direktem Wege nach Ashgabat, der Hauptstadt Turkmenistans, gelangen. Die Freigepäckmenge beträgt 20 kg. Täglich fliegen Sie außerdem mit Turkish Airlines via Istanbul nach Ashgabat. Um flexibler in der Reiseplanung zu sein, empfehlen wir Ihnen daher eine Anreise von Deutschland über Istanbul nach Turkmenistan. Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen, dass Turkmenistan Airlines aufgrund von Sicherheitsbedenken erst seit dem 26.10.2019 wieder deutsche Flughäfen anfliegen darf. Zuvor war die Airline über ein halbes Jahr von europäischen Flughäfen verbannt.

Unser besonderer Tipp für Flüge nach Zentralasien: Gabelflüge

Für Reisen nach Zentralasien möchten wir Ihnen besonders sogenannte Gabelflüge empfehlen. Als Gabelflug bezeichnet man eine Flugstrecke, bei der der Ankunftsort im Reiseland nicht dem Abreiseort entspricht. Ein Beispiel für eine solche Flugstrecke wäre: Frankfurt – Bishkek hin in Kombination mit Osh – Frankfurt zurück. Gabelflüge ermöglichen Ihnen eine sehr flexible Reiseplanung und schonen dabei manchmal sogar die Umwelt. Denn durch die direkte Abreise vom Endpunkt Ihrer Reiseroute lässt sich ein Inlandsflug zurück zum Ausgangsort vermeiden, wenn man keine Rundreise planen kann. Das ist zum Beispiel auf dem Pamir Highway oder dem Karakorum Highway der Fall. Besonders bei Kombinationsreisen, wie beispielsweise unserer umfassenden Reise auf der Seidenstraße lässt sich so die Zeit im Reiseland effektiver nutzen.

Wegen der zahlreichen Flughäfen, die angeflogen werden, empfiehlt sich ganz besonders die Turkish Airlines. Aber auch der Low-Cost-Carrier Pegasus und etwa die Air Astana verfügen über eine ordentliches Streckennetz.

Weitere Informationen
Sie haben noch Fragen zu Flügen nach Zentralasien oder andere Anliegen? Kontaktieren Sie unsere Zentralasienexpertin Nadja Brenning unter n.brenning@nomad-reisen.de oder telefonisch unter 0221-669625-14
Autor: Nadja Brenning