Gäste unserer letzten Privatreise „Kameltrekking in der Dasht- e Kavir“ ließen uns wunderschöne Bilder zukommen, welche wir auch Ihnen nicht vorenthalten wollen. Vielen Dank hierfür!

Die 16-tägige entspannte Reise begann für unsere Reisenden in der Kulturhauptstadt Isfahan und führte sie mit dem Geländewagen in die Dünen der Dasht-e Kavir – 3 Tage lang Kameltrekking und Sternenbeobachtung in der Wüste. Anschließend ließen sie in der Lehm-Oase Esfakh die Seele baumeln. Am Westrand der Kavir erwartete sie wenig später Yazd mit seinen Schweigetürmen und den kühlen Gassen des Bazars. Über Persepolis erreichten Sie schließlich Shiraz.

Generell erfordert ein solches mehrtägiges Kamel-Trekking eine durchschnittliche körperliche Kondition und die Bereitschaft, auf europäischen Komfort zu verzichten.

Weitere Informationen zur Reise und dem Tourverlauf finden Sie hier.

Autor: Rahul Sisodia