Service-Entgelt, diesen Begriff haben Sie sicherlich schon häufiger gehört. Im europäischen Ausland ist es bereits fest etabliert.

Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Wort, weshalb erheben wir nun eine solche Gebühr, und welchen Zweck erfüllt es eigentlich?

Wir als Reiseveranstalter investieren viel Zeit in die Beratung unserer Gäste. Unser Produktmanager erarbeiten auf Ihre Anfragen hin ganz individuelle Angebote, um Ihnen den perfekten Urlaub nach Ihren persönlichen Wünschen zu ermöglichen. Manchmal bedarf es für die Ausarbeitung einer solche maßgeschneiderte Tour einiger Telefonate und vieler Stunden Arbeit. 

Für unsere Arbeit und den hohen, damit verbundenen Zeitaufwand erheben wir ein Service-Entgelt, welches bei Abschluss einer Buchung selbstverständlich wieder mit Ihrem Reisepreis verrechnet wird.

Das Service-Entgelt wird nach Erstellung des 2. Angebotes für jedes weitere in Höhe von 50 Euro erhoben.

So wird bei Nicht-Buchung unsere investierte Zeit mit einem kleinen Betrag vergütet. Im Gegenzug können Sie sich sicher sein, dass wir keine Mühen scheuen, Ihnen alle Ihre Wünsche zu erfüllen.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Verständnis und setzen weiterhin all unser Know-How und die größte Motivation in Ihre Urlaubsplanung, denn: Sind Sie als Kunde glücklich, so sind wir das in gleichem Maße auch.

Ihr nomad-Team

Autor: Julietta Baums