Immer wieder beantworten wir die Frage nach der Währung in Kirgistan und dem geeigneten Zahlungsmittel. Zum Thema „Zahlungsmittel und Währung in Kirgistan“ finden Sie hier eine ausführliche Antwort, inklusive Hinweis auf Zollbestimmungen bei Devisen.

Zahlungsmittel und Währung in Kirgistan: der Som

Die kirgisische Währung ist der Som (KGS). Bargeld ist üblicherweise das bevorzugte Zahlungsmittel, einzig in teuren Hotels und Geschäften kann mit Kreditkarte bezahlt werden. Wir empfehlen EUR oder USD in Form von Bargeld und/oder eine Kreditkarte mitzunehmen.

Wo Geld abheben in Kirgistan?

Geldautomaten gibt es mittlerweile immer mehr. So kann man in Karakol (einige), Kochkor (wenige), Naryn (mindestens einen), Jalal-Abad (einige), Osh (einige) und Bishkek (viele) ATMs finden. In Kazarman und Arslanbob gibt es momentan noch keine Geldautomaten, man sollte daher genügend Bargeld mitnehmen.

Vor der Abhebung sollte man in jedem Fall mit seiner Bank klären, ob die jeweilige Karte funktioniert. Prinzipiell werden Kreditkarten von Visa, Mastercard (bei Demirbank und Kazkommertsbank) und American Express angenommen. Oft fallen hier jedoch Provisionen an. An einigen Bankomaten kann man mittlerweile auch mit Bankomatkarten Geld abheben. Die in Europa gängigen V-Pay Karten werden allerdings nicht angenommen.

Wo Geld wechseln in Kirgistan?

Das Geldwechseln ist nur in Banken und Wechselstuben möglich. Wechselstuben auf dem Osh- oder Alamedin-Bazar in Bishkek sollten gemieden werden, da hier oftmals unvorteilhafte Kurse und überzogene Gebühren verrechnet werden. In seltenen Fällen kann auch in Hotels (meist jedoch zu einem schlechteren Kurs) gewechselt werden.

Euro kann man in Bishkek, Karakol und Osh problemlos in Banken und Wechselstuben gegen Som tauschen. In anderen Städten wird der US-Dollar jedoch bevorzugt. Deswegen sollten Sie immer genügend US-Dollar zum Wechseln dabeihaben. Bei US-Dollar werden große Scheine (über 20 USD, am besten 50 USD), die nach 1994 ausgegeben wurden, bevorzugt. Es ist zudem darauf zu achten, dass die Scheine in einwandfreiem, nicht geknicktem Zustand sind.

Auch Geld aus den Nachbarländern kann in vielen Wechselstuben getauscht werden.

Vor einer Fahrt aufs Land sollten Sie sich mit genügend Som eindecken. Der Wechselkurs beträgt derzeit (Stand Juli 2019) 75 Som für 1 Euro oder 67 Som für 1 US-Dollar.

Kirgistan: Welche Zollbestimmungen für Devisen?

Während die Einfuhr der Landeswährung unbegrenzt möglich ist, ist deren Ausfuhr verboten. Fremdwährungen müssen ab einem Gegenwert von 10.000 USD eigenständig und ohne Aufforderung bei den kirgisischen Zollbeamten gemeldet und deklariert werden.

Bei Fragen zu unseren Reisen, zu Land und Leuten oder sonstigen Themen rund um Kirgistan, treten Sie gerne mit uns per E-Mail (info@nomad-reisen.de) oder per Telefon (0221 669625-0) in Kontakt.

Münzen Tadschikistan

Währung in Kirgistan: Som

Autor: Jennifer Daxböck