Die derzeit wohl höchste Sanddüne weltweit ist mit einer Höhe um 455 Metern in Oman entdeckt worden.

Der Entdecker ist Dr. Eid Al Yahya, ein saudischer Anthropologe und Fernseh-Moderator, der dafür lange im Rub al-Khali, dem „Leeren Viertel“ unterwegs war. Diese Düne in der omanischen Provinz Dhofar bricht den Rekord einer Sanddüne in Namibia, die immerhin 418 Meter hoch ist.

Die Ramlat Al Jadilah, Heimat der neuen Rekordhalterin, liegt mitten im Rub al-Khali, dem „Leeren Viertel“, und damit in der größten Sandwüste der Welt. Die Rub al-Khali bedeckt ebenfalls Teile Saudi Arabiens, der Vereinigten Arabischen Emirate und des Jemens.

“Die Reise zu der Sanddüne hat drei Stunden gedauert, aber ich habe seit zehn Jahren danach gesucht”, beschrieb Al-Yahya seine Suche.

 

Wir sind seit Mitte der 90’er Jahre in Oman unterwegs und in der Rub al-Khali zuhause. Die meisten unserer Wüstenexpeditionen ins Herz der Rub al-Khali wurden von dem Omani Ibrahim al-Balushi ausgearbeitet. Ibrahim gehört zu nur wenigen Reiseleitern im Oman, die diese anspruchsvollen Strecken aufgrund ihrer Erfahrung meistern können. Sandstürme verändern die Rub al-Khali ständig, deswegen ändert sich auch unsere Expeditionsroute von Mal zu Mal und führt zu immer neuen Horizonten. Bei unseren kommenden Expeditionen werden wir die höchste Sanddüne weltweit sicher auch suchen, finden und vor allem auch nachmessen! Genügend Zeit haben wir dazu, denn bei unseren Oman-Expeditionen legen wir täglich nur kurze Strecken in den Fahrzeugen zurück, um ausreichend Zeit für individuelle Entdeckungen und Wanderungen zu haben.
Auf unserer Website finden Sie nähere Infos zu den Expeditionen in die Rub-al Khali, bei der wir die Wüste während einer ganzen Woche erleben werden!

Autor: Gianna Platten