Oman: Sultan Qaboos auf einem Plakat mit einem Schulmädchen in traditoneller Kleidung

Heute hat der Diwan von Oman öffentlich bekannt gegeben, dass der omanische Sultan Qaboos nach langer Krankheit am Freitag, dem 10. Januar verstorben ist. Sein Nachfolger wurde bereits heute, am Samstag dem 11. Januar, vereidigt. Es ist Haitham bin Tariq Al Said, ein Cousin des früheren Sultans. Es wurde eine dreitägige Staatstrauer beschlossen.

Auf diesem Wege möchten wir dem omanischen Volk unser aufrichtiges Beileid ausdrücken und dem Leben von Sultan Qaboos in einem kurzen Nachruf gedenken.

Derzeit befinden sich zahlreiche Gäste von nomad in Oman. Diese sind alle wohlauf. Wir stehen natürlich mit unserer Agentur und unseren Mitarbeitern vor Ort in Kontakt und tun unser Möglichstes, um Beeinträchtigungen für unsere Reisenden zu minimieren. Angesichts der Beliebtheit von Sultan Qaboos bei der omanischen Bevölkerung bitten wir aber schon jetzt alle unsere Reisenden um Verständnis, wenn Sehenswürdigkeiten und Museen geschlossen bleiben und das öffentliche Leben wegen der Trauer um den Sultan nicht wie gewohnt und störungsfrei verlaufen wird. Derzeit sind alle Geschäfte geschlossen, und dies wird auch für den kommenden drei Tage der Fall sein. Ebenso werden alle Sehenswürdigkeiten geschlossen bleiben.

Oman: Sultan Qaboos‘ Werdegang

Nach seiner Jugend, die Qaboos in der südomanischen Stadt Salalah verbrachte, durchlief er ab 1960 eine militärische Ausbildung in Großbritannien. Nach einer Weltreise kehrt er 1964 nach Oman zurück und befasste sich die nächsten 6 Jahre mit dem Studium des Islam sowie der Geschichte und Kultur von Oman. Trotz großer Ölreserven war Oman in den 1960er Jahren in jeglicher Hinsicht unterentwickelt, es gab kaum Straßen, Krankenhäuser oder Schulen.

Sultan Qaboos

Sultan Qaboos

Qaboos blieb die Rückständigkeit seines Landes nicht verborgen.Im Jahr 1970 gelangte er mit Hilfe der Briten in einem weitestgehend unblutigen Staatsstreich an die Macht. In Folge seiner Machtergreifung brachte der neue Sultan zahlreiche Reformen auf den Weg, um das Land zu modernisieren. Unter der Bevölkerung erfreut sich der Sultan bis heute größter Beliebtheit, da im Laufe seiner Herrschaft der Lebensstandard der gesamten Bevölkerung deutlich gehoben werden konnte ohne dass die Traditionen des Landes verloren gingen.

Oman: Sultan Qaboos‘ Regierungszeit

Unter Sultan Qaboos nahm Oman eine wichtige Rolle als Vermittler bei verschiedenen Konflikten in der arabischen Welt ein. Noch dieses Jahr empfing er den palästinensischen Ministerpräsidenten Abbas und anschließend den israelischen Premierminister Netanjahu. In zahlreichen Gesprächen vermittelte er zwischen den beiden Konfliktparteien. Auch in der Katarkrise im Jahr 2017 blieb Oman unter Qaboos neutral und entschärfte so den Konflikt. Zuvor hatte er zwischen Iran und den USA vermittelt und gilt als einer der Wegbereiter des Atomabkommens.

Durch diese Vorgehensweise konnte Sultan Qaboos sein Land stets vor Konflikten von Außen bewahren. So gewährleistete er über viele Jahre Frieden und Stabilität in Oman. Die größte Herausforderung für das Land in der jüngsten Vergangenheit ist es, die Abhängigkeit vom Erdöl zu reduzieren. Zu diesem Zweck wurde der Tourismus immer mehr als zweites Standbein der omanischen Wirtschaft aufgebaut.

Oman: Flagge des Sultanats in der Hand eines Schulmädchens in traditoneller Kleidung

Oman: Flagge des Sultanats in der Hand eines Schulmädchens in traditoneller Kleidung

Haitham bin Tariq Al Said, Nachfolger von Sultan Qaboos

Damit das Land auch in Zukunft friedlich und stabil bleibt, hatte Sultan Qaboos für den Fall seines Ablebens Vorkehrungen getroffen. Denn obwohl Sultan Qaboos einige Jahre lang verheiratet war, zeugte er keine direkten Nachkommen. Gemäß omanischer Verfassung hatte die königliche Al Said Familie drei Tage Zeit, um sich auf einen Nachfolger zu einigen. Falls dies nicht möglich sein sollte, hinterließ Sultan Qaboos in zwei verschiedenen Palästen verschlossene Umschläge. In diesen war sein Wunschnachfolger vermerkt. Durch diese Regelung sollte ein friedlicher Übergang auf einen neuen Sultan im Land gewährleistet werden.

Noch in der Nacht nach dem Tod von Sultan Qaboos hat sich die königliche Familie dazu entschieden, nicht selbst einen Nachfolger zu wählen, sondern die genannten Umschläge zu öffnen und den Wunschkandidaten von Sultan Qaboos zum Nachfolger zu bestimmen. Entsprechend wurde heute, am Morgen des 11. Januar, der im Jahr 1954 geborene Cousin Haitham bin Tariq Al Said vereidigt.

Haitham bin Tariq Al Said absolvierte ein Studium in Oxford und diente später als Minister of Heritage and Culture. Er war seit Jahren in die Entscheidungsfindungsprozesse des Sultans eingebunden. Wir erwarten deswegen, dass der neue Sultan die Politik von Sultan Qaboos fortführen und versuchen wird, die Rolle des Sultanats als Mediator zwischen den divergierenden Interessen der Nachbarstaaten – allen voran Iran und Saudi-Arabien – beizubehalten.

Weitere Informationen
Für alle Fragen zur aktuellen Situation in Oman stehen Ihnen unsere Produktmanagerinnen Natalie Szydlik (+49-221 669625-10, n.szydlik@nomad-reisen.de), Jennifer Daxböck (+49-221 669625-13, j.daxboeck@nomad-reisen.de) und die Geschäftsführerin und Autorin eines Reiseführers zu Oman, Julietta Baums ((+49-221 669625-12, jbaums@nomad-reisen.de) zur Verfügung.
Autor: Julietta Baums