Liebe Jennifer,
entschuldige 10.000 Mal, dass es so lange mit dem Feedback gedauert hat. Zu erst waren wir noch so geflashed von diesem tollen Urlaub und dann hat uns der Alltag einfach zu schnell wieder eingeholt.
Nun habe ich/wir endlich die Zeit gefunden um uns bei dir zu melden und von unserer Dachzeltreise Oman zu berichten. 

Vorab möchte ich für das Feedback noch schreiben, dass es unser aller erste Camping-Erfahrung war und wir es einfach nur toll fanden. Es gibt jetzt zwei Camping Fans mehr. 😊

Campin in Oman: Übernachtungsplatz in den Dünen

Zur Organisation

Die Organisation via Email und die Kommunikation mit nomad – also euch Damen – war einwandfrei. Auch wenn wir uns nicht sofort auf ein Datum festlegen konnten, da noch Einiges geklärt werden musste, haben die super lieben Damen sich um uns herzlich gekümmert. Geschaut, dass wir unser Wunschauto bekommen und dass es ein reibungsloser Ablauf werden kann. Bei allen Fragen wurde schnell geantwortet und es gab super Informationsunterlagen, was zu beachten ist und wie man ein Visum bekommt. Wir haben uns in dem Fall gut vorbereitet und aufgehoben gefühlt.

Vor der Fahrzeugabholung hatten wir etwas Sorge. Da wir so noch nie ein Auto übernommen hatten und auch nicht wussten, wie das ablaufen würde. Aber die Kontaktaufnahme mit Khalid war via Whatsapp recht simpel, da wir auch eine Oman Sim-karte hatten. Wir wurden informiert, wann das Auto kommen würde und haben noch mal das Hotel bestätigt.

Er hat uns dann beim Hotel abgeholt. Wir sind sofort in den Hilux gestiegen und zum nächsten größeren Parkplatz gefahren. So hatten wir auch gleich schon die erste Fahrerfahrung im Oman. Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums wurde uns dann alles sehr detailliert und mit viel Geduld gezeigt. Man hat sich sehr sicher gefühlt, dass alles klappen wird. Auch wenn wir vorab wussten, was alles in dem Auto dabei ist, waren wir begeistert, wie perfekt alles sortiert, verstaut und vorbereitet war. Vom Grill bis zum Gaskocher und Schwämme und Co. war alles dabei. Wir haben uns schon am Strand kochen gesehen. Dann hat uns Khalid noch gesagt, wo wir am besten Einkaufen (im Supermarkt gleich neben an). Wir haben dann noch die Übergabe besprochen und dann waren wir auch schon ready für unseren Roadtrip.

Dachzeltreise Oman

In den ersten Tagen war es noch etwas ungewohnt, sich einfach irgendwo einen Schlafplatz zu suchen und das Zelt aufzuschlagen. Aber schon nach drei Tagen haben wir diese Freiheit geliebt. Campen im Oman ist wirklich eine tolle Sache. Die Einheimischen sind auch große Camper und daher alle super freundlich und offen, wenn sie dich treffen. Für uns war nur wichtig, dass wir niemals Müll zurück lassen. Wir haben unseren Müll gesammelt und unterwegs an einer die vielen vielen Müllcontainer abgegeben, die dafür gedacht sind. Wer im Oman Campen will, sollte immer daran denken seinen Campingplatz so zu hinterlassen, wie er ihn vorgefunden hat. Und das ist zu 99% sauber.

Feedback zum Land

Der Oman ist ein traumhaftes Reiseziel. Ich war noch nie in einem so sicheren Land. Ich habe mich auch als Frau nicht einen Moment unwohl gefühlt. Alle sind super nett und hilfsbereit. Die Natur ist natürlich sehr Trocken und felsig. Der 4×4 hat sich mehr als nur gelohnt, als wir durch die Wüste gefahren sind, oder auch wenn wir an Strände fahren wollten, wo die Wege jetzt nicht zu 100% asphaltiert waren. Aber mit dem Hilux haben wir uns immer sicher gefühlt. Dafür habe ich noch nie so traumhafte und leere Sandstrände gesehen. Die Fauna besteht nicht nur aus Kamelen, sondern auch aus Schildkröten, Delfinen, Echsen und den lustiges Ziegen die ich je gesehen habe.

Das Essen ist sehr fleischlastig gewesen, aber dafür sehr gut. Wir haben nicht eine schlechte Erfahrung gemacht. Da war es schon eher schwer selbst was zu kochen 😉.

Die Straßen sind prinzipiell alle super, so lange man auf einer Straße fährt. Abseits kann es natürlich zu Sand/Felsen/etc kommen. Daher würde es sich am Anfang lohnen erst mal langsam zu fahren und zu schauen wie die Einheimischen unterwegs sind. Wichtig, wenn man angeblinkt wird heißt es: „Achtung Kamel auf der Straße“.

Wir würden jeder Zeit wieder eine solche Dachzeltreise Oman mit euch buchen! Es war ein Traum!!

Liebe Grüße Flo und Jules

Informationen zu unseren Dachzeltreisen Oman
Sie wollen auch mit dem Dachzelt durch den Oman reisen? Weitere Informationen zu unseren Dachzeltreisen Oman finden Sie hier. Unsere Dachzelt Expertin Jennifer Daxböck stellt Ihnen gerne eine individuelle Rundreise zusammen. Sie erreichen Sie unter j.daxboeck@nomad-reisen.de oder telefonisch unter0221-669625-13.
Autor: Gastautor_in