Gehen Sie mit uns auf eine Citytour durch Omans Hauptstadt Muscat mit seinen Stadtteilen Mutrah, Qurum und Riyam. Sie glauben gar nicht, was man an einem Tag hier so alles erleben kann. Muscat zeigt sich dieser Tage von seiner besten Seite und bietet etwas für Jedermann.

Was Sie unbedingt dabei haben sollten: eine Kopfbedeckung gegen die Sonne, ihre Fotokamera, genügend Wasser, Sonnencreme und bequemes Schuhwerk.

Es geht los morgens um acht mit…

Muscat kulturell: Die Sultan Qaboos Moschee

Sie ist das größte Gebetshaus des Sultanats und das einzige, das von Nichtmuslimen besucht werden darf. Insgesamt 20.000 Gläubige finden hier Platz zum Beten. Im Inneren des Gebäudes kommen allein 6.000 Betende unter, 14.000 Menschen im Innenhof. Der Bau, der nach dem Sultan des Landes benannt ist und deren Bau von 1995-2001 dauerte, ist ein imposantes Meisterwerk der modernen arabischen Architektur, deren Stil sie deutlich prägt. Eine große grüne Kuppel und blank polierter Marmor beeindrucken jeden Besucher. Prachtvoll ist die Architektur der Gebetshalle, die mit einem 4.263 Quadratmeter großen Teppich ausgelegt ist, von 600 Frauen in 27 Monaten geknüpft. Der gigantische Kronleuchter unter der Kuppel, ist der größte der Welt mit 8 x 14 Meter Umfang, 8 Tonnen Gewicht und seinen 1.120 Leuchten.

Samstags bis Mittwoch ist die Moschee von 8 – 11 Uhr auch für Nichtmoslems geöffnet.

Nach so viel glanzvoller Architektur geht es nun entweder weiter mit dem Kulturprogramm und einem Besuch von Alt-Muscat mit dem Bayt Zubayr (Sa-Do 09:30-18:00h, Eintritt 2 OMR) und natürlich dem neuen Nationalmuseum (Di-Sa 10:00-17:00h, Fr 14:00-18:00h, Eintritt 5 OMR) ODER an die frische Luft. Nehmen Sie sich jedenfalls ein Taxi nach Alt-Muscat und starten durch …

Muscat Aktiv

Sie wandern vom alten Muscat zur Corniche und dem Souq in Mutrah (Matrah).
Diese leichte Wanderung über Hügel und durch Wadis von Riyam nach Mutrah führt teilweise über die ehemalige Route, die Muscat und Mutrah miteinander verband und verspricht wahrlich beeindruckende und spektakuläre Aussichten.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der “Old Muscat Road” direkt am Straßenzeichen in Riyam, markiert mit dem Hinweisschild C38. Von hier aus folgen Sie den farbigen Markierungen. Eine alte rostige Pipeline ist Zeitzeuge für die Tatsache, dass einst die einzige Tankstelle in Riyam lag und das Dieselöl von Schiffen in Mutrah Hafen hergepumpt wurde. Eine beeindruckende Steintreppe führt nach oben. Die Steine sind durch die Jahrhunderte lange Nutzen glattpoliert.

Oben (auf rund 150 Metern Höhe) angekommen, sollten Sie die Kamera bereithalten für den atemberaubenden Blick auf die Küste und das Meer. Auf dem Weg hinab begegnen Sie einer alten Wasserzisterne und dem berühmten Bewässerungssystem der Afladj. Unten angekommen sollte man sich vor dem Friedhof links Richtung Mutrah halten. Auch wenn der Weg durchaus steinig ist, so ist es doch eine einfachere Wanderung, die etwa 1,5 bis 2 Stunden in Anspruch nimmt.

Danach bietet sich ein Besuch des Souqs an. Schlendern Sie durch die Gassen des orientalischen Marktes. Ihre Energie können Sie dann am besten mit unserem nächsten Tipp auftanken.

Typisch Muscat: Der Saftladen
Muscat an einem Tag
… liegt direkt im Souq von Mutrah. Hier gibt es Säfte fast aller Früchte und es wird schwer fallen eine Wahl zu treffen. Man findet den Saftladen namens Al-Ahli, wenn man von der Corniche aus am Haupteingang in den Souq hineingeht, dann immer geradeaus bis zu der ersten großen Kreuzung, an der links UND rechts Wege abzweigen. Hier rechts abbiegen und nach kurzer Zeit ist der Laden auf der rechten Seite zu sehen. Guten Durst!

Muscat historisch: Bait Al Baranda Museum

Mitten im Herzen des touristischen Stadtteils nahe der Bucht von Mutrah geht es nun um Geschichte und Geologie. Das 2006 eröffnete Museum ist in einer wunderschönen Villa untergebracht und beherbergt eine Sammlung über Geologie, Volkskunst und das Leben der Vorfahren und ersten Siedlungen in Muscat seit dem 1. Jahrhundert. Sowohl die Zeit, in der der Oman zum Islam übertrat als auch die Besetzung der Portugiesen wird dargestellt.

Geöffnet ist das Museum von Samstag bis Donnerstag von 9.00 bis 13.00 und von 16.00 Uhr bis 06.00 Uhr. Freitags bleibt das Museum geschlossen. Eintritt: Erwachsene 1 OMR, Kinder 0,5 OMR.

Wahrscheinlich machen sich nun so langsam der Magen und die Füße bemerkbar und es ist Zeit für…

Muscat kulinarisch: Das Kargeen Café in Qurum

Hier lässt sich die arabische Küche besonders gut genießen. Im schönen Garten kann man am Abend draußen sitzen und den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen lassen. Das beliebte Café Restaurant wird von Einheimischen und Touristen gleichermaßen gern besucht. Der Service ist schnell und freundlich und die Preise (noch) moderat, die Portionen reichlich. Julietta Baums isst im Kargeen am liebsten Fattush, das sind krosse Brotchips mit diversen Soßen – die muss man probieren. Ansonsten sind die non-alkoholischen Cocktails super, und natürlich die Wasserpfeifen

Wer dann noch Lust hat, kann sich den Tag mit einem besonderen Erlebnis krönen. Dem Besuch der nagelneuen Oper in Muscat. Die Karten sind lange im Voraus ausverkauft, aber wenn Sie Glück haben, funktioniert es vielleicht. Aber das Opernhaus ist auch so einen Besuch wert!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schauen Sie doch mal auf unserer Website  nach einer passenden Reise in den Oman für Sie!

Autor: Gianna Platten