Kleidung in Oman

Was trägt man am besten bei hohen Temperaturen? Gibt es Kleidervorschriften, die ich beachten muss? Was tragen die Einheimischen? All diese Fragen spuken Ihnen vielleicht im Kopf herum, wenn Sie sich auf eine Reise nach Oman vorbereiten. Damit Sie sich nicht weiter Kopfzerbrechen bereiten müssen, haben wir zusammengetragen, was es zur Kleidung in Oman zu beachten gibt.

Oman wird immer mehr zum beliebten Reiseland. Auch für Familien und sogar alleinreisende Frauen ist Oman ein geeignetes Reiseziel. Vielfältige Natur, ein reichhaltiges kulturelles Angebot und unglaublich freundliche Menschen zeichnen das Gesicht des Landes. Dennoch bleiben bei der Reiseplanung einige Fragen offen. Häufig werden wir nach der passenden Kleidung für das islamische und warme Land gefragt.

Gut vorbereitet auf hohe Temperaturen

Während die Temperaturen im Sommer häufig 40, oder sogar bis zu 45 Grad erreichen, ist die Hauptreisezeit für den Oman der Winter. Zu dieser Zeit hat es dort angenehme 25 bis 30 Grad. Besonders in der Wüste sind Hitze und Sonneneinstrahlung allerdings nicht zu unterschätzen. Außerdem verbringen Sie beispielsweise auf unseren Aktivreisen in den Oman viel Zeit an der frischen Luft und damit auch in der Sonne. Anders als man im ersten Moment annehmen würde, ist hierbei nicht weniger mehr. Am besten trägt man lange Ärmel und Hosen, da auf diese Weise die Haut vor der direkten Sonneneinstrahlung geschützt wird. Praktisch ist außerdem leichte und weite Kleidung, die den Wind unter den Stoff gelangen lässt.Weiße eignet sich am besten, andere helle Farben erfüllen jedoch auch ihren Zweck.

Nicht zuletzt ist eine Kopfbedeckung zu empfehlen, um etwaigen Sonnenstichen vorzubeugen. Besonders auf Touren in die Wüste wie auf einem Kameltrekking in der Ramlat al-Wahiba legen wir Ihnen das Tragen einer Sonnenbrille sehr ans Herz, da dauerhafte Sonnenlichteinwirkung die Augen schädigen kann. Die sogenannte Schneeblindheit kann nämlich auch in der Wüste auftreten.

Traditionelle Kleidung in Oman

Traditionelle Kleidung in Oman

Freie Kleiderwahl?

Oman ist ein islamisch geprägtes Land, der Islam ist Staatsreligion. Allerdings ist in Oman eine sehr tolerante Auslegung des Islam, der Ibadismus vorherrschend. Anders als beispielsweise im Iran gibt es daher auch keine Vorschriften bezüglich Kleidung; weder für Männer noch für Frauen. Dennoch ist das Erscheinungsbild der Einheimischen recht einheitlich. Männer tragen beinahe ausschließlich ein langes, blütenweißes Gewand, das Kandora oder Dishdasha genannt wird. Auf dem Kopf tragen viele Männer eine Kumma, eine runde Kappe mit unterschiedlichen Mustern. Häufig sieht man jedoch auch Männer, die statt der Kumma ein Tuch um den Kopf gewickelt haben.

Frauen unterliegen ebenfalls keiner gesetzlichen Kleiderordnung. Dennoch ist der Oman ein konservatives Land, in dem die meisten einheimischen Frauen eine Abaya, einen schwarzen Umhang mit Kopftuch tragen. Häufig kann man auch farbige Tücher entdecken, die über dem Umhang getragen werden. Gesichtsverhüllung ist im Oman selten, kommt aber auch vor. Insbesondere bei beduinischen Frauen kann man manchmal das Tragen einer Gesichtsmaske beobachten. Diese Masken sollten ursprünglich vor Sonne und Sand schützen, sind aber auch noch heute ein gern getragenes Accessoire.

Kleidung in Oman

Oman: Am Freitagsmarkt in Nizwa

Angemessene Kleidung in Oman für Touristen

Wie bereits beschrieben, gesetzliche Vorgaben zur Kleidung gibt es nicht. Dennoch sollte man als Tourist die kulturellen Gepflogenheiten vor Ort respektieren und sich auch entsprechend anziehen. Kleidung sollte daher bei Männern zumindest Schultern, Oberarme und Knie bedecken. Kurze Hosen generell sind unüblich. Auch bei Frauen sollten Schultern und Arme bedeckt sein sowie auch die gesamten Beine. Die Kleidung sollte außerdem nicht eng anliegen. In Anbetracht der hohen Temperaturen ist weite Kleidung aber ohnehin angenehmer zu tragen.

Weitere Fragen und Informationen

Konnten wir Ihre Fragen zum Thema Kleidung im Oman beantworten? Wenden Sie sich bei Fragen oder sonstigen Anliegen gerne an unsere Oman-Expertin Natalie Szydlik per Mail an n.szydlik@nomad-reisen.de oder telefonisch unter 0221669625-10

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Bitte auswählen

/ 5.

Immer auf dem neuesten Stand sein...

Folgen Sie uns auch auf Facebook oder Instgram

Es tut uns Leid, dass dieser Beitrag nicht nützlich war

Helfen Sie uns diesen zu verbessern!

Autor: Sebastian Unrecht